Nancy schreibt: DER GRÜNER MANN IN DER WIEGE



– Nancy Lee Seymann 10.03.2019

In den Weinblätter lache ich
bevor sie spriessen,
Der Wind schnitzt mein Gesicht.
Ewig sterbe ich
Ewig stehe ich wieder auf.
Schreien, stampfen
auf der Erde,
laut singe ich in die Stille
vom Traum des Frühlings
bis die Reben weinen und grünen.

I laugh in the grape leaves
before they sprout.
The wind carves my face,
I die and rise again
and again
in the eternity of nothingness
and everything.
Screaming, stomping
on the earth,
singing the ancient songs loud
in the stillness
living the dream of spring
until the vines cry in
tears green of joy.

WEINHANDWERKER AKTUELL 12.03.2019

Drawing by oldest son #gunthergerger who held Nancys hand while Nancy was awakening …. Nancys wrist tattoo (a personal love story) has a new blossom

Herzhafte Neuigkeiten! Nancys Mithralklappen Operation war erfolgreich! Sie wurde am 1.März in Innsbruck am Herz operiert – der Eingriff hat besser funktioniert als gedacht, ihre bestehende Herzklappe konnte gänzlich repariert werden (6 Stunden Herz-Lungen Maschine, Chirurg Prof.Müller mit 3 D Brille) Jetzt erholt sich Nancy gerade von Ihrer schweren Narkose in Natters, lernt wieder atmen und wird sich dann weiter für ihre Reha
im Raum Innsbruck aufhalten. Gut Ding braucht eben Weile… Wir sind alle sehr glücklich und erleichtert dass die OP so gut funktioniert hat! Wir geben Nancy die Zeit und Unterstützung die Sie benötigt um sich gänzlich zu regenerieren. Vielen lieben Dank an alle die an Sie gedacht haben!!!

Das Leben in Karlsdorf geht zwischenzeitlich ungebremst weiter. In den Weingärten ist der Boden mittlerweile wieder zum Leben erwacht. Jetzt wo die Sonne wieder kräftiger ist und die Tage spürbar länger werden, erwacht alles zum Leben. Der sanfte Rebschnitt ist abgeschlossen, wir haben schon damit begonnen die selektiv geschnitten Triebe an den Draht zu biegen und anzubinden. Wir bereiten uns fleißig auf die kommende Saison vor: das Spiel mit Wind, Wetter, Energie und das Richtige zur richtigen Zeit zu tun hat wieder begonnen!

Aus unserem Weinkeller – der perfekten Klimakammer – haben wir einen Schatz gehoben: pünktlich vor Ostern hat unser Zweigelt „Alter Hase“ 2016 die Barriquefässer verlassen! Dunkelrot, fruchtig und würzig! Es wird noch ein paar Wochen dauern bis er in auf Flasche gezogen ist aber wir können es kaum erwarten Euch damit zu beglücken. Die perfekte Osterüberraschung für Erwachsene!

Die Sechs Hände, unser Grüner Veltliner DAC 2018 – frisch, knackig – elegant JETZT wieder da!

Wir freuen uns außerdem auf einen sehr sinnlichen Höhepunkt bei uns am 23.März: der legendäre orientalische Geschichtenerzähler Parvis Mamnun kommt zu uns und erzählt, begleitet mit orientalischen Speisen und Seymann ́s Wein, Geschichten aus Tausendundeiner Nacht: „Die persische Prinzessin“ – gewagte Erotik Boccaccios in der poetischen Bildersprache Nezamis (Persien, 12. Jh.) Nachdichtung der Lieder: Barbara Frischmuth. Für Erwachsene!

Zwischen durch war uns der ORF besuchen und hat uns zum Thema Bio ein paar Fragen gestellt. Schaut selbst wie wir das so machen :

Programm Tipp: 25.3.19 im „Themenmontag“ auf ORF III um 20.15 Uhr.

Wir bringen jedes Jahr im Frühling unseren eigenen Kompost in unsere WeinGärten. Wir geben mehr als wir nehmen!


Zwischenzeitlich halten die Seymänner die Segel im Wind

Kommt und besucht uns – entdeckt den Frühling mit uns in unseren aufblühenden WeinGärten!

Karten jetzt reservieren für den Frühling!

->>> Samstag, 23.03.2019, Frühlingserwachen Erzählabend mit Parvis Mamnun

Essen und Trinken ab 17:00h. Erzählung 19:00h

Einen unvergesslichen Abend – nur für Erwachsene – mit Seelen- und Gaumenfreuden erleben.

Der legendäre, orientalische Geschichtenerzähler Parvis Mamnun erzählt:

Die Persische Prinzessin

Gewagte Erotik eines Boccaccios in der poetischen Bildersprache Nezamis (Persien 12. Jh.)

Nachdichtung der Lyrik und Lieder: Barbara Frischmuth

Mit Setar-Musik         https://www.parvismamnun.at

Sinnliche, ungewöhnlichen Erzählungen aus dem Orient für anspruchsvolle Erwachsene in unserer schnelllebigen Zeit! Zuhören und träumen beim knisternden Holzfeuer mit ausgezeichneten Wein und köstliche orientalischen Mezes (Essen vor und nach der Vorführung).

Platz ist limitiert – unbedingt Karten reservieren!

Preis pro Person: €18,00 Vorverkaufskarten bis 10.03.19 (Abendkarte €20,00 solange Platz noch frei ist)

Bezahlung per Banküberweisung. Karten sind bei der Veranstaltung vor Ort hintergelegt.

Nach Kontoeingang bekommst Du eine Bestätigung per Email. Die Sitzplätze sind sehr limitiert und werden nach der Reihe der Bezahlung fix reserviert. Es gibt keine Stehplätze.

KONTO:

LAURIN SEYMANN       

IBAN AT38 1420 0200 1182 5398  Vermerk “Parvis 23.03”

WEINHANDWERKER AKTUELL 14.02.2019

Die SeyMänner erzählen

Herzenskraft – bei uns ist immer was los!

Nun ist es soweit: unsere 2018er Rotweine sind zum reifen übersiedelt! In unseren alten Weinkeller, tief unten in den Küstensedimenten des ehemaligen Urmeeres Tethis. In ausgewählte Holzfässer, wo sie je nach Sorte zwischen 12 bis 36 Monate liegen. Der Weinkeller ist die perfekte Klimakammer. Die Luftfeuchtigkeit ist mit fast 100 Prozent optimal, zusätzlich ist der Keller 12 Meter unter der Erde bestens abgeschirmt – ohne Mobilfunk und Strahlen Empfang. Hier herrscht absolute Stille…

In Karlsdorf reifen unsere Weißweine, so mancher ist schon perfekt am Punkt und kann es kaum erwarten in die Flasche zu kommen.

Wie unser „genialer Satz“ – Schmeckata 2018 oder unser Grüner Veltliner DAC „Sechs Hände“. Diese Weine sind die ersten Boten des Jahrganges 2018 und machen sich jetzt auf die Reise vom aufblühenden Pulkautal zu dir ins Glas! Ihre Mission ist Dich zu beglücken und Dir die Geschichten der „flüssigen Landschaft“ zu erzählen. Der Jahrgang 2018 ist einzigartig! So viel Licht und Sonne – so viel Frucht und Eleganz!

In den WeinGärten widmen wir uns jetzt sehr fokussiert dem Prinzip des sanften Rebschnittes. Dabei geht es darum den Wuchs der Weinreben über Jahre immer in dieselbe Richtung zu lenken. Außerdem schneiden wir nicht in das alte Holz und schonen unsere Reben vor Verletzungen. Das hört sich einfach an, ist aber eine große Herausforderung. Jeder Handgriff vom Anfang bis zum Ende muss wohl durchdacht sein. Man muss schon beim Entfernen der ersten grünen Triebe im Frühling an den Rebschnitt für die nächste Saison denken. Jeder Trieb hat seine Aufgabe. Es erfordert ein ganzheitliches Arbeiten mit großer Vorstellungskraft und Einfühlungsvermögen durch den gesamten Vegetationszyklus – Weinbau ist ein Gesamtkunstwerk….

Bald werden wir mit dem Rebschnitt fertig sein. Dann heißt es „anbinden“ – die Triebe werden sorgsam waagrecht auf den unteren Draht gebunden. Anschließend werden die Drahtgerüste und die dazugehörigen Unterstützungssteher aus Holz im WeinGarten ausgebessert. Wenn wir alles zeitgerecht schaffen, dann dürfen wir für einen kleinen Augenblick die Ruhe im Weingarten genießen bevor der Wettlauf mit der Vegetation wieder eröffnet ist…. Das Licht wird jetzt mit jedem Tag stärker und wenn die Durchschnittstemperatur wieder ansteigt bekommt die Pflanze den Impuls zum Austrieb – ein wenig Zeit bleibt noch…

Glücklicherweise haben wir seit Februar frischen Wind am Betrieb: Wenzel, ein Freund der ersten Stunde (wir kennen einander seit klein auf). Er macht gerade ein Praktikum bei uns und unterstützt uns sehr tatkräftig weil unser Leben hier in eine entscheidende Phase kommt:

Nancy wird am 27.2. in Innsbruck operiert: Das Herz der Weinhandwerkerei bekommt eine neue Mitralklappe. Was Routine ist für ihre Spitzenchirurgen, ist für uns aufregend, beängstigend und existentiell… Mehr denn je sind wir auf das Wesentliche fokussiert!!!

Nancy schreibt in ihremneuen Blog www.rosadeum.com und freut sich auf eure Anteilnahme in dieser besonderen Situation. „Was bisher selbstverständlich war – jeder Herzschlag, jeder Atemzug – ist kostbar für mich geworden,“ sagt unsere Herzdame…