WEINHANDWERKER AKTUELL – 15.11.2017

Laurin schreibt:

Nach der Lese ist vor der Lese

Der Jahrgang 2017 liegt nun wohlbehütet nach einer sehr intensiven Weinlese in unserem Weinkeller. Dort ist es jetzt auch stiller geworden. Die Gärung ist nahezu komplett bei allen Weinen abgeschlossen. Jetzt geht es um die Reifung unserer Weine, das braucht Zeit. Zart werden die Weine auf der Feinhefe aufgerührt, wir kosten, beobachten und erfreuen uns an den herrlichen Aromen und Geschmäckern der neuen Weine! Ihr könnt gespannt sein! Unser genialer Satz – „Schmeckata 2017“ ist jetzt genau richtig und macht sich deswegen am Weg in die Flasche. Alle anderen Weine sollen reifen und ihre Aromen weiterentwickeln. Unsere Rotweine übersiedeln jetzt allmählich nach der Gärung im großen Gebinde in unseren alten Weinkeller, dort reifen sie dann 12Meter tief im Bauch der Erde in Barriquefässern.

Auch wenn die Weinlese vorüber ist und die Blätter bereits gefallen sind so sind wir im Weingarten zurzeit sehr tatkräftig. Denn nach der Lese ist vor der Lese. Um unsere Böden belebt und vielfältig zuhalten erneuern wir in einem regelmäßigen Zyklus unsere Begrünungen. Diesmal haben wir im Oktober die Hälfte unserer Flächen mit neuen Sämereien angelegt. Nach dem extremen Weinjahr 2017 welches durch Spätfrost im Mai und der bis vor kurzen andauernden Trockenheit geprägt war, arbeiten wir eifrig daran unsere Böden für Jahre wie 2017 fit zu machen. Deshalb bringen wir zurzeit unseren eigenen Kompost in die Weingärten und dazu ergänzend ein vulkanisches Tonmineral „Vermiculit“ aus. Dieses Tonmineral unterstützt uns sehr beim Humusaufbau, dadurch wird der Boden elastischer und kann Wasser viel besser speichern deshalb wird der Weinstock auch in solchen Jahren gut mit allem versorgt was er aus der Erde benötigt.

Der Boden ist unser allerhöchstes Kapital, wir hegen und pflegen ihn wie unseren größten Schatz, damit auch unsere Kindes Kinder sich über den Geschmack, die Einzigartigkeit unseres Weines und des Terrors erfreuen können.

Comments are closed.

Impressions of our Vintage 2017 in the Making

The main harvest is in, extraordinary wines are in the making. In deep gratitude to everyone who made it possible / Die Hauptlese ist drinnen! Die Cabarnets reifen noch … es blubbert und glückst im Keller. Wir bedanken ins vom Herzen: Himmel, Erde, fleissige Hände … wir lieben Euch!

Comments are closed.

ROSA DEUM 2016 ≈ LANGZEIT LIEBE

LIMITED EDITION 540 Flaschen – Best of 2016

Unser Cuvee: Gelber & Roter Traminer + Grüner Veltliner

Nur die allerschönsten, handverlesenen Trauben aus unseren besten Urmeer-Lagen. Vinifiziert unter ganz besonderem Augenmerk. Vergoren in französischer Eiche und bis jetzt auf der duftenden Feinhefe im kleinen Fass gereift. ROSA DEUM* ist ein einzigartiges, intensives Erlebnis – ein Liebestrank für Gaumen, Herz und Seele. Er wird mit jedem Tag facettenreicher und öffnet sich wie eine kostbare Rose. Exotisch, verspielt – ein vielseitiger, eleganter Speisepartner. Langer Trinkgenuss garantiert ab jetzt.

13% Alk. trocken 1,2 g/l RZ, Naturkork, originelles Kunstetikett von Nancy

* Was heisst ROSA DEUM?! Ist es weiblich oder männlich? Was meint ihr dazu? … Egal, er ist ein Wahnsinn!!!

Comments are closed.

Weinhandwerker Aktuell – 08.08.2017

Laurin schreibt:

Das extrem herausfordernde und trockene Jahr 2017 hat uns in den letzten Wochen endlich den so dringend notwendigen Niederschlag gebracht. Dennoch, viele Reben sind von der langen Trockenperiode gekennzeichnet. Bei solchen Reben wird der Ertrag bewusst noch weiter reduziert um den Pflanzen Stress abzunehmen. Wir sind täglich darum bemüht unsere WeinGärten in Balance zu halten.

Nach dem Regen kann man sofort die unglaublich beeindruckende Regenerationskraft von Mutternatur bewundern, innerhalb weniger Tage ist das Land sofort wieder grün. Dort wo erst alles verdorrt war, treibt jetzt neues Grün. Die Begrünungen die wir im Frühling eingesät haben treiben jetzt aus! Man hat das Gefühl die WeinGärten finden wieder ihr Gleichgewicht – nach so vielen Tagen brütender Hitze an denen die Pflanzen um ihr Überleben gekämpft haben, kehrt wieder Entspannung und Harmonie ein.

Jetzt lässt sich auch schon die kommende Ernte erahnen, die Rotweinsorten haben vor einigen Tagen begonnen sich umzufärben. Je nach Sorte sind die Trauben schon fast vollkommen umgefärbt. Die Beeren nehmen an Größe fast täglich zu und werden auch schon langsam weich. Die Reifephase hat begonnen! Der Zuckergehalt und das Aroma der Beeren steigen spürbar jeden Tag. Im Keller haben wir mit den Lesevorbereitungen schon gestartet und die Weinlese rückt täglich näher. Wir freuen uns!

Comments are closed.

SOMMERLAUNE ≈ taste of summer

Ein Lieblingsrezept aus meiner Buschenschank-Küche. Gutes Gelingen
//  For everyone who asked about my recipe last weekend, here you go … Cheers, Nancy

Comments are closed.

weinhandwerker aktuell 20.07.2017

Alles machen wir für unsere Jugend – Wasser ist Leben

Laurin schreibt:

Wir erleben zur Zeit einer der trockensten Perioden seit Jahrzehnten. Seit Jahresbeginn messen wir gerade einmal 120mm Niederschlag. Nahezu jedes Gewitter ist an uns vorbei gezogen.

Damit stellen sich für uns völlig neue Herausforderungen im WeinGarten. Wir reduzieren bewusst noch mehr als sonst üblich unsere Erträge. Unser Ziel ist es auch in extremen und schwierigen Jahren fruchtige, harmonische, langlebige Weine zu vinifizieren. Das bedeutet noch mehr wohl überlegte Handarbeit im WeinGarten.

Unsere Begrünungen zwischen den Reben werden auf Grund der Wasserkonkurrenz gewalzt. Dadurch werden die Pflanzen abgeknickt und benötigen weniger Wasser. Trotzdem können unsere Nützlinge so mit uns den WeinGarten in Balance halten und der Boden ist vor direktem Sonnenlicht geschützt.

Die alten erfahrenen Reben haben tiefe Wurzeln und können sich besser mit Wasser aus der Tiefe versorgen. Unseren jungen WeinGärten müssen wir allerdings helfen: einmal in der Woche gießen wir zu Zweit händisch unsere jungen Reben.

Weil es nahezu jeden Tag über 30 Grad Celcius erreicht, arbeiten wir nur von Sonnenaufgang bis maximal zu Mittag. Sonst ist es unerträglich heiß. Auch unsere Pflanzenstärkungspräparate können wir auch aufgrund der singenden Hitze nur in der Nacht ausbringen.

Wir SeyMänner/Frauen betreuen unsere Reben persönlich und intensiv. Durch die heurige extreme Trockenheit liegt der notwendige Einsatz sogar für unsere Maßstäbe weit über dem Durchschnitt. Wir freuen uns auf heilenden Regen um auch unser persönliches Leben wieder zu entschleunigen.

Comments are closed.

OÖ Nachrichten – Philipp Braun schreibt …

Comments are closed.

WEINHANDWERKER AKTUELL 30.06.2017

Michal giesst die Jungen beim Sonnenaufgang vor der grossen Hitze

Laurin schreibt:

Die längsten Tage des Jahres werden immer kürzer seit der Sommersonnwende am 21. Juni   und wir geniessen (!?) einen echten, heissen Sommer. Allerdings rutschen unsere Reben von einer Extremen in die Nächste. Nach dem Frostnächten im Mai bleibt der so wichtige Regen für unsere Reben aus. Seither kämpfen wir gegen eine anhaltende Trockenperiode.

Das bedeutet wir investieren noch mehr intelligente Handarbeit in unseren WeinGärten um mit dem vorhandenen Wasserreserven im Boden hauszuhalten. Nur unsere junge Reben, die noch nicht über ausreichend tiefe Wurzeln verfügen müssen wir mindesten ein mal wöchentlich händisch bewässert werden.

Unsere Dauerbegrünung zwischen den Reben wird gewalzt – dadurch bleibt die Artenvielfalt bestehen und schützt unseren kostbaren Boden.

Die Weinblüte ist komplett abgeschlossen und leutet nun die Reifeetappe bis zur Weinlese ein! Unsere Reben halten sich tapfer und freuen sich mit uns auf lebensnotwendigen Regen, der hoffentlich bald ins Pulkautal kommt.

Comments are closed.

catch the sun

Sommer-Sonne zum einschenken ~ unser Akazien Welschriesling 2016 ist da!

ungewöhnlich, konzentriert und extraktreich. 12,5% Alk, trocken

Comments are closed.

FRÜHLING ≈ DIE TRIEBE SCHLAGEN AUS !!!

Wir präsentieren den saftigen Jahrgang 2016 und die langsam gereiften Rotweine

Besuch uns in der Weinhandwerkerei (jeder Zeit nach Vereinbarung) 16er Weiss und gereifte Rotweine verkosten und mitnehmen – Geheimtipp: RAW ROSÉ 16 Handwerk-Füllung (nur am Hof und sehr limitiert) klein & fein für Freunde
Wöchentliche kostenlose Lieferung in Raum Wien-Niederösterreich.
Auf Eure Anfragen freuen wir uns, Nancy, Laurin & Harald

Laurin und Jenny säen aus in unseren St. Laurent Junganlage Schatzberg – Junge Haide

Finished – spring has sprung!!! / Aussaat Gründüngung – Kräuter und Blüten – in unseren WeinGärten, junge Bäume setzen,  das biodynamische 500er-Preparat in alle WeinGärten händisch rausbringen, die Akaziensteher erneuern mit Jenny, Laurin, Michal, Martin und Wenzel. Thank you to the many helping hands in #aufblühendespulkautal

Comments are closed.